Blog

Zimmer 63 (Teil 7)- Karla

Ich habe ein Zimmer, das ich nicht mehr sehen kann, aber an das ich mich erinnere. Ein Zimmer, in dem ich aufwache, heute, nachdem ich geschlafen habe. Ich habe ein Zimmer, in das die Sonne scheint, seit über fünfzig Jahren. Ich kann nicht ausdrücken, wie glücklich mich das macht. Nach meiner Rückkehr rief Karla mich…

Ausflug ins Gebirge

(frei nach Franz Kafka und Sebastian Kurz) „Ich weiß nicht“, rief ich ohne Klang, „ich weiß ja nicht. Wenn ich niemanden treffe, dann treffe ich eben niemand. Dann habe ich niemanden infiziert, niemand hat mich infiziert, niemand aber wird mir helfen. Und niemandem werde ich helfen. Ich könnte – warum denn nicht – mit niemand…

Pusteblume Freefall (Epilog)

Freizeichen. Es dauert oft eine Weile, bis sie ans Telefon geht, wegen ihrer Augen. Es tutet. Ich zähle mit. Drei Mal. Vier Mal. Sieben Mal. „Ja?“  Es ist nur dieses eine Wort, diese eine Silbe, die Kombination zweier Buchstaben.  Mein Kinn zittert, meine Füße werden kalt, meine Finger warm. „Hi, Oma.“ „Karla.“ Ihr Lächeln dringt…

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.