Die Coronarien (Teil 5)

Bücher über Bücher. Und wen interessiert’s? Also im Vergleich zu den Einschaltquoten im Fernsehen wohl eher niemand. Und dabei gehört die ARD auch schon zu den aussterbenden Arten. Ein ganzes Haus mit frei zugänglichen Bildschirmen inclusive Netflix-Abo und einem gutsortierten Chips-Automaten würde wahrscheinlich besser angenommen. Aber solange die Staubschicht auf der Kultur nur dick genug ist, lässt sich Vater Staat nicht lumpen. Ich weiß, wovon ich rede – Oper und Opa klingen nicht nur von ungefähr gleich.

Ich sitze im „Lesegarten“ der Stadtbibliothek und frage mich, weswegen es in diesen hochsubventionierten Häusern nie einen anständigen Kaffee gibt. Wobei man für 80 Cent aus dem Automaten wirklich nichts erwarten darf. Ab und zu nippe ich an meiner Plörre (immer dann, wenn ich vergesse, wie plörrig sie ist) und mache mir Notizen. Dafür ist es der ideale Ort. Das geballte Wissen der Menschheit im Nacken laufe ich zu Höchstform auf: Ich erschließe eine neue Einkommensquelle für die arbeitslose Kreativ-Branche!

Frei nach dem Motto „Wenn du den Feind nicht besiegen kannst, musst du ihn verwirren“ falle ich über die dunklen Bedürfnisse her, die die Corona-Krise an die Oberfläche gespült hat, und mache sie mir zunutze. Warum dieses Feld den Attila Hildmanns dieser Welt überlassen?

Also …

Schritt eins: Neue Verschwörungstheorien kreieren.

Schritt zwei: Accessoires verkaufen, die vor dem „absolut Bösen“ als einziges schützen.

Alu-Hütchen basteln kann ja jeder, selbst ich würde das hinkriegen. Aber wie sieht es mit Bio-Schafwollpullovern mit eingestricktem Drudenfuß-Muster aus, die als einziges gegen die per Radiowellen übertragenen okkulten Sprüche der Allianz aus a) von den Grünen verstoßenen Esoterikerinnen, b) aus den geheimen Labors im Silicon Valley  entwichenen künstlichen Intelligenzen und c) der um ihre Frequenzen kämpfenden Freifunker-Szene besteht?

Oder Pillen mit Oggo-Oggo-Sanef-Extrakt (keine Ahnung was das ist bzw. sein könnte), die die von schwarzen Despoten in die Kanalisation der westlichen Industrienationen eingeleiteten unfruchtbar machenden Hormone neutralisieren, die unsere weiße Rasse vernichten sollen?

Man könnte auch eine Art Meta-Verschwörungstheorie in die Welt setzen, die besagt, dass alle anderen Verschwörungstheorien von linken Zecken aus der Kreativbranche in die Welt gesetzt wurden, um Spinnern und Rechten und rechten Spinnern mit obskuren Accessoires das Geld aus der Tasche zu leiern und sie von den eigentlichen Problemen dieser Welt abzulenken. Also z.B. von Klimawandel und Rassismus und so … Minus mal Minus ergibt plus. Blödsinn kann man am erfolgreichsten mit Blödsinn bekämpfen. Da fehlt mir allerdings noch die Idee für ein passendes obskures Accessoire.

Schließlich will ich ja Geld verdienen.

Ich schiebe meine Zettel zusammen und mache noch einen Schlenker an der Drogerie und einem Ramschladen vorbei, wo ich ein afrikanisch anmutendes Pillendöschen günstig erstehe. Den „Made in China“-Aufkleber pule ich natürlich ab. Wenn ich heute Abend Thomas und Sabine meine Oggo-Oggo-Sanef-Pillen verkaufen kann, steige ich in die Serienproduktion ein. Wenn nicht, mache ich lieber einen Ratgeber aus der Idee. Sollen sich andere daran die Finger verbrennen.

Mit Ratgebern soll man ja auch ordentlich verdienen.